Preview | Vienna Metal Meeting 2019


Wien sieht schwarz: Nachdem sich das mittlerweile nicht mehr existierende Rock in Vienna 2017 zunehmend den massentauglicheren Künstlern zuwandte, durften sich zumindest Freunde der etwas härteren Subgenres des Metal über eine Alternative in Form eines neuen Festivals in der Hauptstadt freuen. Das Vienna Metal Meeting, das als kleiner Bruder des kultigen Eindhoven Metal Meetings gilt, sorgte bereits bei der Premierenausgabe für Begeisterung und ein ausverkauftes Haus und wird auch heuer wieder hauptsächlich Bands aus dem Black-, Death- und Thrash Metal-Bereich in die Hauptstadt holen. Die nunmehr dritte Ausgabe des Festivals geht am Samstag, 11. Mai 2019 in der bewährten Arena Wien über die Bühne.

Extreme Metal at its best

Nachdem sich in den vergangenen beiden Jahren Genre-Größen wie Mayhem, Asphyx oder Abbath, aufstrebende Bands wie Batushka oder local heroes wie Harakiri For The Sky, Mortal Strike oder Black Inhale das Mikro in die Hand gaben, kann das Vienna Metal Meeting auch für die 2019er-Ausgabe wieder mit einem gelungenen Mix aus sehenswerten Bands aufwarten. Mit 17 Bands deckt das Line Up eine rege Bandbreite im Extreme Metal-Sektor ab und hält für Freunde unterschiedlichster Genres so einige Schmankerl bereit.

Erstmals wird das Festival in der großen Halle der Arena sowie auf dem angrenzenden Open Air-Gelände abgehalten. 13 Stunden und 30 Minuten feinste Livemusik erwarten bis zu 3.000 Festivalbesucher. Mit den schwedischen Progressive Metal-Heroen Opeth konnte das Veranstalter-Team von District 19 eine ganz besondere Band für den Headliner-Slot gewinnen. Zelebriert wird das mit einem 75-minütigen Set, im Zuge dessen die Formation wie immer zu glänzen wissen wird. Auch die Zusage der Isländer Sólstafir versetzte so einige Fans in Verzückung. Das Quartett aus Reykjavík weiß ebenso, wie man eine besondere Live-Atmosphäre zaubert und wird das Publikum auch am Vienna Metal Meeting in seinen Bann ziehen. Sludge-Fans dürfen sich auf den Auftritt der Belgier Amenra freuen, die ebenfalls für intensive und äußerst sehenswerte Shows stehen. Chris Holmes Mean Man (ex W.A.S.P.) war der kürzlich zuletzt bestätigte Act und wird eigene Kompositionen sowie W.A.S.P.-Songmaterial zum Besten geben.


Death Metal-Anhänger sollten sich die Auftritte der schwedischen Death Metal-Urgesteine Unleashed, die noch dazu mit ihrem im Oktober veröffentlichten Album The Hunt For White Christ neues Songmaterial mitbringen werden, der ebenfalls aus Schweden stammenden Formation Necrophobic, sowie den Deutschen Fleshcrawl vormerken. Doomas aus der Slowakei bringen eine Mischung aus Melodic Doom und Death Metal aufs Vienna Metal Meeting und wer Lust auf Brutal Death Metal hat, sollte sich Benighted aus Frankreich nicht entgehen lassen. Auch die Black Metal-Fraktion kann sich wieder auf einige besondere Acts freuen. Die Griechen Rotting Christ stehen für starke und mitreißende Gigs und werden noch dazu neues Songmaterial mitbringen - ihr neues Album The Heretics erscheint in wenigen Tagen. Deutschland ist mit Secrets Of The Moon vertreten und mit den Niederländern Urfaust sowie den Schweden Darkspace - die zum ersten Mal in Österreich zu sehen sein werden - wird feinster Atmospheric Black Metal geboten.

Auch einige heimische Bands bekommt man heuer wieder geboten. Our Survival Depends On Us aus Salzburg zelebrieren Sludge/Doom Metal und werden unter anderem Songs aus dem neuen Album Melting The Ice In The Hearts Of Men, das kommenden Freitag erscheint, vorstellen. Mit Ellende aus Graz ist eine der heimischen Vorzeige-Black Metal-Bands vertreten. Ihr neues Album Lebensnehmer erscheint im März. Die seit zehn Jahren bestehenden Enclave aus Mödling werden eine Mischung aus Heavy und Thrash Metal zum Besten geben und für Partystimmung werden die Innsbrucker Thrash Metaller Insanity Alert sorgen, deren neues Album 666-Pack Ende Jänner erschienen ist.

Tickets

Tickets für die dritte Ausgabe des Vienna Metal Meetings können unter anderem auf oeticket.com, metalticket.at, bei der Jugendinfo sowie im Battle Axe erworben werden. Weitere Infos sowie genaue Spielzeiten können in den kommenden Wochen der Facebook-Veranstaltung entnommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Feedback, ich freue mich sehr darüber!